Default welcome msg!

Sie haben Fragen?


Sie haben Fragen?
Michael Bindl
Kontaktieren Sie unseren Mitarbeiter Michael Bindl


Telefon:
+49 (0)89 544206-10

E-Mail:
m.bindl@traub-gmbh.de


KONDENSATOREN

KONDENSATOREN


Unser Sortiment an Kondensatoren für Elektromotoren umfasst Betriebskondensatoren, auch Motorkondensatoren oder Motorbetriebskondensatoren genannt, Anlaufkondensatoren, explosionsgeschütze Kondensatoren sowie Funk-Entstörkondensatoren.

Wir führen ausschließlich qualitativ hochwertige Kondensatoren von namhaften Herstellern wie Comar, Hydra (ehemals AEG), FTCap oder SÜKO.

Anlaufkondensator oder Betriebskondensator?

Anlaufkondensatoren

werden für Motoren verwendet die eine hohe Anlaufleistung benötigen. Bei erreichen der Nenndrehzahl wird der Anlaufkondensator durch einen Fliehkraftschalter oder ein Relais abgeschaltet. Die Zulässige Einschaltdauer ist häufig in "Prozent der Betriebszeit", z.B. 1,8%, auf dem Kondensator vermerkt.

BITTE BEACHTEN SIE:
Anlaufkondensatoren müssen nach der Anlaufzeit zwingend abgeschaltet werden, andernfalls werden sie zerstört. Falls sie sich nicht sicher sind ob sie einen Betriebs- oder einen Anlaufkondensatpr benötigen, so wählen sie im Zweifelsfall immer einen Bestriebskondensator.

Betriebskondensatoren

bleiben während der gesamten Motorlaufzeit mit dem Netz verbunden. Der Motorkondensator erzeugt eine zweite Phase die eine Hilfswicklung versorgt. Dem Motor wird dadurch mehr Leistung geliefert. Betriebskondensatoren sind häufig mit Hinweisen wie DB (= Dauerbetrieb) oder ED (= Einschaltdauer) 100%, o.ä. gekennzeichnet.

Entstörkondensatoren

auch Störschutz-Kondensatoren oder Funkentstörkondensatoren genannt, werden hauptsächlich in Elektrowerkzeugen und Elektrogeräten verwendet um Störsignale zu eliminieren.
Dabei werden hochfrequente Signale vom Entstörkondensator gegen Masse bzw. den Neutralleiter abgeleitet oder kurzgeschlossen. So wird die elektromagnetische Störung herabgesetzt.

 

Explosionsgeschützte oder EX Kondensatoren

sind für den Einsatz in explosionsgefährdeter Umgebung geeignet. Sie sind nach der EG-Richtlinie 94/9 EG (ATEX 100a) zugelassen und entsprechen so den europäischen Normen für den Explosionsschutz. Ihr Einsatz ist in allen explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 1 und 2 zugelassen.